Pforte
Projektunterstützung
Zu den Newsletterinformationen
Einsatz und Wirken



Die Mitglieder unterstützen vor allem die Werke der Franziskus-Schwestern und ihrer TAU-Stiftung in der ganzheitlichen
Fürsorge für Menschen ohne Unterschiede der Konfession und Weltanschauung

1. durch Zusammenarbeit mit der Gemeinschaft der Franziskus-Schwestern

2. durch eigene Werke und Initiativen  




Die „TAU-Apostolanten“ helfen stundenweise in den unterschiedlichen Gruppen des TAU-Apostolates.

Ihre Fähigkeiten, Möglichkeiten und Begabungenbringen sie ehrenamtlich in Selbstverpflichtung ein.

Einige leben zeitweise oder ständig im Haus der Franziskus-Schwestern,wo auch der Sitz des Vereins ist. Andere wieder unterstützen durch Gebet, Sach- bzw. Finanzspenden.

 




Die zeitbedingten Nöte der Menschen erkennen und mit apostolischem Geist lindern helfen, ist der gemeinsame Auftrag, dem sie durch ihr Sein, Beten und Wirken in Verbundenheit mit den Schwestern nachzukommen suchen.

Den Mitgliedern des Vereins wird Gelegenheit gegeben, an den Festlichkeiten, geistlichen Angeboten und Weiterbildungen im Mutterhaus teilzunehmen.  


Zwei bedeutende Kapuziner

Bereits der Gründer unserer Schwesterngemeinschaft, Pater Markus Müßig, hat den ehrenamtlichen Einsatz von Helfern aus der franziskanischen Familie in Zusammenarbeit mit Fachkräften gesucht und gefördert. (Bild rechts)

Pater Pio, ein großer italienischer Heiliger aus der franziskanischen Familie ist Patron des TAU-Apostolates.
Wie ein "zweiter" Christus trug er nicht nur die Wundmale, sondern verschenkte sein Leben im Einsatz für das ganzheitliche Heil der Menschen. (Bild links)